Gottesdienste und Gemeindeleben in Zeiten von "Corona-Virus"

 

 

 Nutzen Sie abgesehen von den relativ bekannten Gottesdiensten und Andachten im öffentlich-rechtlichen Rundfunk und Fernsehen auch besondere Angebote mit Gottesdiensten im Internet wie z.B:

Gottesdienste im Fernsehen

Fernsehgottesdienste, sonntags um 9.30 Uhr auf ZDF
Das Wort zum Sonntag, samstags zwischen 23.25 Uhr und 23.50 Uhr auf ARD.

Angebote im Rundfunk:
Katholische Morgenfeier, sonntags um 10.05 Uhr auf Bayern 1
Evangelische Morgenfeier, sonntags um 10.35 auf Bayern 1
„Nachgedacht“, sonntags-donnerstags um 22 Uhr auf AntenneBayern
„Auf ein Wort“, täglich um 21.58Uhr auf Bayern 3
„Auf ein Wort“, montags-freitags um 22.58 auf Bayern 1

Gottesdienste an Sonn- und Feiertagen um 10.05 Uhr im Deutschlandfunk

 

Angebote im Internet

Eine Seite zum Stöbern: Evangelisch.de – mehr als du glaubst: www.evangelisch.de
Eine Übersicht über alle evangelischen Gottesdienste: www.rundfunk.evangelisch.de
Oder auf der Seite der Evangelischen Kirche in Deutschland: www.kirchevonzuhause.de
Onlinekirche der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland: www.onlinekirche.ekmd.de
Livestream-Gottesdienste des Pastoralen Raums St. Benedikt wochentags um 19 Uhr unter www.sankt-benedikt.org/livestrea

- dem Evangeliumsrundfunk (www.erf.de)

- von Bibel-TV (www.bibel-tv.de)

 

Am Sonntag, den 29.03.2020 hat die Pfarrerin unserer Nachbargemeinde Marktbreit, Frau Jacqueline Barrauld-Volk die evangelische Morgenfeier auf Bayern 1 gestaltet.  Hier können Sie es im Podcast nochmals nachhören:

https://www.br.de/mediathek/podcast/evangelische-morgenfeier/draussen-vo...

 

Ich wünsche Ihnen Gottes Segen für die kommende Zeit und bleiben Sie gesund!

 

Ihr Pfarrer Sebastian Roth

 

 

  

Sehr geehrte Gemeindeglieder, 

in diesen herausfordernden Zeiten der Coronapandemie müssen wir Ihnen leider mitteilen, dass auch unser Gemeindeleben gänzlich zum Erliegen kommt.

Es finden ohne Ausnahme

  • keinerlei Veranstaltungen,
  • keine Gottesdienste,
  • keine Zusammenkünfte

in der Kirche und im Gemeindehaus statt.

Dies tun wir aufgrund von Anweisungen der Staatsregierung und den Empfehlungen der Landeskirche, aber auch aus Verantwortung gegenüber den Menschen, die zu den Risikogruppen gehören. Ihnen muss nun aller Schutz gehören und deshalb ist es wichtig, alle Sozialkontakte auszusetzen oder so gering wie möglich zu halten.

Auch das Pfarrbüro bleibt in diesen Wochen geschlossen, ist aber telefonisch zu den gewohnten Zeiten erreichbar, sowie jederzeit per e-mail.